Ein eigenes Zuhause für lutherische Minderheit

Die etwa 32.000 Mitglieder der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Rumänien, meist Ungarn, fühlen sich in doppelter Hinsicht als Minderheit – wegen ihrer Nationalität und ihrer lutherischen Konfession. Das hält sie aber nicht davon ab, sich vielfältig zu engagieren: Religionsunterricht in Kindergärten und Schulen, Altenheime und Suppenküchen, Fürsorge für benachteiligte Gemeindeglieder. 

Die Gemeinde in Bistriţa mietet für ihre Veranstaltungen und Gruppen bisher Räume der Siebenbürger Nachbarn an. Bei den vielfältigen Tätigkeiten der beiden Gemeinden ist eine enge Kooperation gefragt – das geht nicht immer reibungslos. 2012 legte die ungarische Gemeinde deshalb den Grundstein für ein kleines Gemeindezentrum. Der Bau schreitet langsam, doch kontinuierlich voran: Das Haus ist überdacht, Fenster und Türen sind gesetzt. Als nächstes sollen die Fußböden gelegt werden. Das GAW (EKD) begleitet dieses Vorhaben von Beginn an und hat auch für diesen nächsten Bauabschnitt Unterstützung zugesagt.

1000.- Euro wollen wir als GAW Bayern dazu beitragen. Mit Ihrer Hilfe schaffen wir das! Wir hoffen auf 20 Unterstützer die je 50 Euro spenden, dann ist das Ziel erreicht. (Stichwort: Gemeindehaus Bistrita)