Die Frauenarbeit im GAW

Die Frauenarbeit im Gustav-Adolf-Werk kann auf eine 160-jährige Geschichte zurückblicken. Von Anfang an waren es vor allem sozialdiakonische Einrichtungen wie Waisenhäuser, Altenheime und Schulen in Ost-, West- und Südeuropa und in Südamerika, die unterstützt wurden. Heute ist mit der theologischen Fortbildung und der Weiterbildung von Frauen für diakonische Aufgaben in den Partnerkirchen ein weiterer Schwerpunkt hinzugekommen.

Die bayerische Frauenarbeit gehört zum gesamtdeutschen Dach­ver­band, der in Leipzig seine Zentrale hat, und wird von vielen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen getragen, die auf vielfältige Weise Spenden einwerben.

Jahresprojekt 2017

tl_files/bayern/frauenarbeit2016/Titelbild 2016.jpg

„Christus lebt und ihr sollt auch leben“ (Johannes 14,19) ist der biblische Leitvers für das Jahresprojekt 2017 der GAW Frauenarbeit. Mit den eingehenden Spenden werden Projekte in den GAW Partnerkirchen in Kasachstan und Kirgisistan unterstützt. Beide lutherische Kirchen setzen sich für die Rechte und die angemessene Versorgung von Waisenkindern ein. Außerdem stärken sie junge Mütter, damit sie ihren Kindern trotz Armut ein liebevolles Zuhause bieten können. Mehr Informationen erhalten Sie hier.