Würdevolles Leben im Alter

„In Winogradnoje geht es um Barmherzigkeit“, schreibt GAW Generalsekretär Enno Haaks nach einem Besuch im Pflegeheim der dortigen lutherischen Gemeinde. Das Haus der Barmherzigkeit  wurde vor 15 Jahren eröffnet. Acht Rentner, die keine Verwandten mehr haben, finden hier Hilfe. „Überall im Haus ist eine würdevolle Atmosphäre zu spüren“, sagt Haaks. „Die vier Zweibettzimmer, Wohnzimmer und Küche sind in einem guten Zustand. Auch die pflegerische, medizinische und seelsorgerliche Betreuung sind auf einem guten Niveau.“

In staatlichen Heimen müssen sich teilweise bis zu 20 Personen ein Zimmer teilen. Die Versorgung ist oft unzureichend und die gesamte Rente wird zur Finanzierung herangezogen. Die Bewohner im Haus der Barmherzigkeit geben 80 Prozent ihrer Rente dazu, die meist nicht mehr als 50 bis 100 Euro monatlich beträgt. Die Kosten des Pflegeheimes können damit nicht gedeckt werden. Die Gemeinde ist hier ebenso auf Unterstützung angewiesen wie für eine weitere Aktion, die einmal in der Woche stattfindet: In der Küche werden 40 Essen zusätzlich bereitet, um Bedürftige (Großfamilien, Alleinerziehende, Kranke) in der Umgebung zu versorgen. 

Mit Ihrer Spende unterstützen Sie diese engagierte diakonische Arbeit in der lutherischen Kirche in Kirgisistan. (Stichwort: Kirgisistan, Pflegeheim)